Turnerinnen aus Schleswig-Holstein sorgen in Berlin für eine Sensation!

Die SHTV-Auswahl der AK 9 turnt sich beim bundesweiten Bärchenpokal am 16. Juni in Berlin in einem hochkarätigem Teilnehmerfeld mit 16 Mannschaften auf den sechsten Platz! Zudem kommen mit Sirka Müller-Thomsen (13. Platz, Eckernförder MTV) und Pauline Schmidt (18. Platz, Rendsburger TSV) zwei Turnerinnen unter die Top 20 von insgesamt 58 Turnerinnen aus ganz Deutschland!

Das Wochenende, auf welches sich die Mädchen des Landeskaders der Altersklasse 9 seit langem intensiv vorbereiten, begann leider eher suboptimal. Malin Klawitter (Wedel TSV) musste den Wettkampf aufgrund den Verletzungen eines Schulunfalls absagen und stand der Mannschaft von vier Turnerinnen nicht mehr zur Verfügung. Lilly Reimers (Eckernförder MTV), die sonst als Einzelstarterin in Berlin dabei gewesen wäre, konnte jedoch in die Mannschaft nachrücken und ergänzte die Mannschaft trotz allem vorbildlich. Neben Sirka und Pauline stand auch die Landesmeisterin von Schleswig-Holstein, Annika Knutzen (Vfl Pinneberg) in der Mannschaft. Diese drei Turnerinnen trainieren regelmäßig in der Gruppe des Landesleistungszentrums in Kiel.

Alle Turnerinnen waren nach den erfolgreichen Landesmeisterschaften hoch motiviert, ihre persönliche Bestleistung in das Mannschaftergebnis mit einfließen zu lassen. Und dies gelang den Mädchen mit geradezu fehlerfreien Leistungen. Mit viel Freude, Eleganz und Ausdrucksstärke demonstrierten die Turnerinnen am Sprung, Balken und Boden, dass sie sich in bestechender Form befinden. Nur am Barren gab es einige Unsicherheiten, was jedoch durch die Stärke an den anderen drei Geräten wettgemacht werden konnte. Am Balken erturnte die Mannschaft gar das dritthöchste Mannschaftsergebnis. Sirka zeigte von allen Turnerinnen die fünftbeste Balkenübung. Am Boden konnte Annika die höchste Wertung der SHTV-Mannschaft erturnen und Pauline ließ am Barren die meisten Punkte mit einfließen. Mit den soliden Leistungen von Lilly zeigt dieses Ergebnis, wie ausgeglichen die Leistungen des Teams sind. Sirka erturnte sich mit dem 13. Platz die beste Einzelplatzierung, die es seit vielen Jahren bei diesem Wettkampf zu verbuchen gilt. Gleiches gilt für den 18. Platz von Pauline und den 25. Platz von Annika. Auch Lilly kann sich mit ihren erreichten Punkten zu ihren vorherigen Leistungen steigern und mit dem 44. Platz zufrieden sein.

Die Mädels können mit diesem Ergebnis wohlverdient in die Sommerpause gehen und danach kann mit viel positiver Energie in die zweite Trainingsjahreshälfte gestartet werden.

Wir freuen uns auf weitere solche tollen Wettkämpfe mit Euch!!!

Zum Artikel inkl. Foto als PDF