3 Finalteilnahmen der SHTV-Gymnastinnen in Koblenz

Beim Deutschlandcup am 24./25. Mai in Koblenz konnten sich die 9 qualifizierten Gymnastinnen aus Schleswig-Holstein über gute Platzierungen freuen.

Deutschlandcup Koblenz2014Am 24.05. begann der Deutschlandcup mit dem Mehrkampf der JWK. In dem Teilnehmerfeld von 50 Gymnastinnen aus ganz Deutschland konnten sich 4 Gymnastinnen unter den Top 15 platzieren. Karla Schmidt vom ATSV zeigte den wohl besten Wettkampf ihrer Laufbahn und konnte sich nicht nur über Platz 5 im Mehrkampf, sondern auch über die Teilnahme am Seilfinale (Top 8 pro Gerät) freuen. Auch Lara Neumaier zeigte 3 fehlerfreie und ausdrucksstarke Übungen und wurde mit Platz 8 im Mehrkampf belohnt. An 2 Gerätefinals schrammte sie nur ganz knapp vorbei. Ihre Vereinskollegin Elisabeth Heine zeigte 2 starke Übungen mit dem Seil und dem Ball. In der Bandübung wollte allerdings so gar nichts klappen. Trotzdem konnte Sie sich über Ihren 10ten Platz im Mehrkampf freuen und über die Finalteilnahme mit ihrem Lieblingsgerät dem Ball. Auch Katerina Manzhula vom Kieler TB zeigte 2 starke Übungen mit Seil und Ball und konnte sich ebenfalls über die Finalteilnahme mit dem Ball freuen. Im Mehrkampf errang Katerina Platz 13. Camilla Aubakirov (ATSV) erwischte keinen guten Wettkampftag und blieb unter Ihren Möglichkeiten auf Platz 25, Pia Möller (ATSV) belegte Platz 38.

Nach dem Wettkampf der JWK turnte die FWK ihren Mehrkampf. Hier ging aus Schleswig-Holstein nur Anna Pahl vom Rendsburger TSV an den Start. Anna zeigte eine schöne Ballübung (Rang 10). Die sonst so gute Keulenübung hatte leider kleine Verluste. Insgesamt belegte Anna einen guten 21. Platz.

Am Sonntag den 25. Mai gingen dann die besten 20 Gymnastinnen der SWK an den Start. Hier hatten sich Lene Jonsson und Linn Alex (ATSV) einen der wenigen Startplätze erturnt. Während Lene wieder mit den Keulen patzte, musste Linn mit Ihrer Reifenübung wichtige Punkte lassen. Beide turnten eine gute Übung „Ohne Handgerät“ und mit den Keulen zeigte Linn sogar die 3. beste Übung an diesem Tag. Am Ende konnte sich Lene über Platz 11 und Linn über Platz 13 freuen.

Zum Abschluss des Wettkampfes wurden noch die Gerätefinals der JWK und FWK ausgetragen. Hier belegte Katerina nach einer sehr gut geturnten Ballübung den 5. Platz. Elisabeth musste einen großen Verlust in Kauf nehmen und belegte Platz 8. Im Finale mit dem Seil freute sich Karla über Platz 7.