11 SHTV Gymnastinnen lösen Ticket zum Deutschland-Cup

Emilia-EggersBei den in Berlin ausgetragenen Regionalmeisterschaften Nord hatten 11 SHTV Gymnastinnen allen Grund zur Freude. Sie lösten die begehrten Tickets für den Deutschland-Cup der am 30.04/01.05 in Bremen ausgerichtet wird.

Am Samstag, 09.04 begann früh morgens der Wettkampf der Schülerinnen (10-12 Jahre)

Mit dabei aus  S.H. waren Daisy Criscuolo, Lisa Malin Hirsch, Alexandra Tiede (alle KTB), Emilia Eggers (ATSV) und Michelle Heit (RTSV). Nur sieben Tickets wurden vergeben und Emilia Eggers konnte sich nach drei fast fehlerfreien Übungen freudestrahlend den Titel der norddeutschen Meisterin sichern. Daisy Crisuolo hat nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Ball zwei starke Übungen mit Seil und ohne Handgerät geturnt und sicherte sich somit die Bronzemedaille. Und auch Lisa Hirsch verzauberte durch Ihr erfrischendes Lächeln die Kampfrichter und erreichte mit einem siebten Platz ebenfalls die Qualifikation für Bremen.  Alexandra Tiede (Platz 25) und Michelle Heit (Platz 26) blieben unter Ihren Möglichkeiten und verpassten somit leider die Qualifikation.

Im Teilnehmerfeld von 31 Junioren (13-15 Jahre) konnten sich insgesamt 14 Gymnastinnen qualifizieren. Alle SHTV Gymnastinnen zeigten gute bis sehr gute Leistungen und konnten sich am Ende über insgesamt sieben Tickets für den DC freuen. Allen voran Lene Jonsson und Elena Marggraff (beide ATSV) die sich die Plätze zwei und drei sicherten. Karla Schmidt, Camilla Aubakirov, Linn Alex, Maila Sievers (alle ATSV) und Vanessa Criscuolo (KTB) erturnten sich die Plätze acht bis zwölf. Maria Badalyan (KTB) verpasste mit Platz 27 leider die Qualifikation, ebenso wie Lena Karstens (Platz 30) und Karine Saroyan (Platz 31), die leider verletzungsbedingt nach zwei Übungen den Wettkampf abbrechen musste.

In der freien Wettkampfklasse (16 Jahre +) hat Elisabeth Heine den SHTV vertreten und begann mit einer sehr starken Reifenübung.  Nach zwei verpatzen Übungen mit dem Seil und dem Ball musste noch gezittert werden, aber am Ende war die Freude riesig, denn Elisabeth schaffte mit Platz 8 ebenfalls die Qualifikation.

Ein sensationalles Ergebniss auf das alle sehr stolz sein können.

Nun geht es weiter am kommenden Samstag beim Mermaid-Cup in der Kieler Stralsundhalle. Zuschauen lohnt sich!