Von links nach rechts: Emilia Eggers - Elena Marggraff - Linn Alex

Nachbericht Landesmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik 2018

Am 04.03.18 war der Rendsburger TSV Ausrichter der Landesmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik. Diese Meisterschaften waren gleichzeitig die Qualifikation zum Regio Cup Nord in der Wettkampfklasse, der am 14./15. April im Bundesstützpunkt Bremen ausgetragen wird.

In der Schülerwettkampfklasse (10-12 Jahre) konnte Marta Elizarova (ATSV) souverän Ihren Landesmeistertitel vom Vorjahr verteidigen. Sie sicherte sich ebenfalls alle Einzeltitel und wurde somit vierfache Landesmeisterin gefolgt von Ihrer Vereinskameradin Giulia Tessa Berg, die sich alle Vizetitel erturnen konnte. Platz 3 ging an Johanna Rathje vom Kieler TB. Diese drei Gymnastinnen haben sich zusammen mit Sienna Louise Knoll (RTSV) Ellina Mirabell Zabel (KTB) Julia Heit (RTSV) und Kristina Rausch (RTSV) für den Regio Cup Nord in Bremen qualifiziert.

Auch Elena Marggraff konnte Ihren Titel vom Vorjahr klar verteidigen. In der Juniorenwettkampfklasse (13-15 Jahre  turnte Sie einen fast fehlerfreien Mehrkampf und wurde ebenfalls vierfache Landesmeisterin vor Ihren beiden Vereinskameradinnen Emilia Eggers und Linn Alex. Auch für den Regio Cup qualifiziert sind: Maila Sievers (ATSV) und Lisa Hirsch (KTB).

In der freien Wettkampfklasse wurde es ein spannender Dreikampf zwischen Lene Jonsson, Karla Schmidt und Camilla Aubakirov, alle ATSV. Am Ende konnte sich Lene Jonsson durchsetzen und wurde Landesmeisterin im Mehrkampf vor Karla und Camilla. Sie sicherte sich ebenfalls die Titel mit Ball und Band, während Karla Schmidt sich den Landestitel mit den Keulen erturnte. Qualifiziert für Bremen haben sich auch Karine Saroyan , Lena Marie Karstens (RTSV) und Elisabeth Heine (ATSV).

Weiter ging es mit den Leistungsklassen. Dort hatte der Kieler TB insgesamt sieben Gymnastinnen am Start.

Zoe Malee Stebner startete in der Schülerleistungsklasse 11 mit drei Übungen und konnte wieder einmal mit Ihrer tollen OH Übungen überzeugen. Somit war es der Landesmeistertitel in dieser Altersklasse.

In der SLK12 ging Rita Shtab an den Start und musste erstmals vier Übungen zeigen. Sie überzeugte mit Ihrer OH, Ball, Keulen und Band Übung und wurde ebenfalls Landesmeisterin.

Elena Bartczak ist in die Juniorenklasse 13 aufgestiegen und turnte vier Übungen mit Gerät. Mit Ihrer ausdrucksstarken Keulen Übung konnte sie besonders überzeugen.

Auch Daisy Criscuolo überzeugte in Ihrem zweiten Jahr in der Leistungsklasse besonders mit der Keulen und Band Übung und wurde hier Landesmeisterin in der JLK 14.

In der JLK 15 gingen zwei Gymnastinnen an den Start. Emily Simon und Laura Drewes. Beide Mädchen teilten die Einzeltitel untereinander auf. Emily gewann den Titel  mit dem Ball und den Keulen und wurde am Ende auch im Mehrkampf Landesmeisterin. Laura erturnte sich mit dem Reifen und dem Band den Titel und wurde somit insgesamt Vizelandesmeisterin.

Die letzte im Bunde war Annabell Göttsch, die auch in diesem Jahr wieder in der höhsten Stufe, in der Meisterklasse an den Start geht. In dieser Altersklasse wird sehr viel abverlangt. Die Übungen sind mit sehr vielen Würfen und Handgerätschwierigkeiten gespickt.  Annabell zeigte zum jetzigen Zeitpunkt schon gute und sehr schwierige Übungen und wurde somit natürlich Landesmeisterin in der MK.

Zum Abschluss des Wettkampfes präsentierten sich dann noch die Gruppen. Der Rendsburger TSV schickte in diesem Jahr gleich vier Gruppen (SWK, JWK1 und JWK2 und FWK) an den Start. Der Kieler TB stellte wieder eine JLK Gruppe.

Zum Saisonstart konnten wir schon einige schöne Übungen sehen, nun muss aber noch viel an der Stabilität gearbeitet werden.

Der nächste Höhepunkt und Test steht bereits vor der Tür:

Am Samstag, den 24.03.18 läd der Kieler TB wieder zum Kieler Mermaidcup in der Stralsundhalle in Kiel ein. Über 100 Gymnastinnen werden erwartet. Zuschauen lohnt sich. Beginn ist 10 Uhr

Judith Albrecht